„Von Fischen und Frachtern“ ausgezeichnet

„Von Fischen und Frachtern“ ausgezeichnet

Erlebnisort Neckar: Lernorte und Bildungsmaterialien sind jetzt offizielles Projekt der „UN-Dekade biologische Vielfalt“

„Von Fischen und Frachtern“ wurde 2009 von der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes und dem Umweltministerium Baden-Württemberg ins Leben gerufen und 2020 als offizielles Projekt der „UN-Dekade biologische Vielfalt“ ausgezeichnet. Mit über sechzig Lernorten entlang des Neckars und Bildungsmaterialien für Schulklassen können Jung und Alt den Fluss in seiner Vielfalt entdecken.

Jürgen Reich und Sarah Engels haben für das Umweltministerium Baden-Württemberg die Urkunde der UN-Dekade biologische Vielfalt virtuell entgegengenommen. © WBW Fortbildungsgesellschaft mbH
Jürgen Reich und Sarah Engels haben für das Umweltministerium Baden-Württemberg die Urkunde virtuell entgegengenommen

Lernort Natur wiederentdecken

Wo lässt sich die Wichtigkeit und Schönheit biologischer Vielfalt am besten vermitteln? In der Natur zum Beispiel bei Führungen am Gewässer oder gar Gewässeruntersuchungen. Bereits 30.000 Kinder, Jugendliche und Erwachsene haben in rund 1.500 Veranstaltungen das Angebot des Projekts „Von Fischen und Frachtern“ genutzt, um spannende Informationen rund um unseren Landesfluss zu erfahren. Angebotene Themen sind zum Beispiel revitalisierte Gewässerabschnitte, Häfen, Schleusen, Kläranlagen oder Wasserkraftanlagen.

In der Natur lässt sich die Einzigartigkeit unserer Gewässer mit ihren zahlreichen Tieren und Pflanzen anschaulich vermitteln. Deswegen gehen Sie raus und entdecken den Neckar! Weitere Informationen zum Projekt finden Sie unter www.fische-frachter.de.