Mit diesen Projekten können wir uns sehen lassen

Wie machen wir Gewässer besser? Wie erreichen wir eine gute Wasserqualität? Diese beiden Projekte geben Ihnen weitere Einblicke.

 
Platzhalter © Stefan Klein, DIE KAVALLERIE
Platzhalter 2 © Stefan Klein, DIE KAVALLERIE
alt text beispiel
Platzhalter Alt Text
 
 

Die revita­lisierte Rems überzeugt mit Wasser­qualität und Gewässer­ökologie

Vitale Gewässer sind vor allem für die dort lebenden Tiere und Pflanzen wichtig. Sie sorgen für den Erhalt der biologischen Vielfalt. Naturnahe Flüsse und Bäche sind aber auch für die Menschen von großem Nutzen – was uns oft gar nicht direkt bewusst ist. Wir unterschätzen häufig, welch hohen Naherholungswert vitale Gewässer für uns haben. Offensichtlicher ist dagegen der Nutzen bei Hochwasser. Denn vitale Gewässer schützen uns mit ihren natürlichen Überschwemmungsflächen vor einer Überflutung.

Die Rems lebt auf

Die Rems bei Winterbach zeigt sehr gut, welch großen Mehrwert dynamische Gewässer mit vielfältigen Strukturen für die Menschen vor Ort haben. Auf mehr als einem Kilometer Länge haben wir dem Fluss ein neues, naturnahes Bett gegeben. Zudem wurden Flachwasserbereiche und Kiesinseln angelegt und an steilen Ufern ein Lebensraum für die faszinierenden Eisvögel geschaffen. Die Rems hat hier ein neues Gesicht bekommen – und bietet nun eine neue Heimat für Tiere, Pflanzen und auch für die Menschen aus der Umgebung.

 
Sven Müller, Bürgermeister Gemeinde Winterbach
„Ich bin mir sicher, dass Winterbach und das gesamte Remstal langfristig davon profitieren werden.“
Sven Müller, Bürgermeister Gemeinde Winterbach
 

„Vor allem der neu geschaffene, naturbelassene Lebensraum für Flora und Fauna hat unsere Rems ökologisch enorm aufgewertet. Die Natur ist hier am Fluss zum besonderen Highlight geworden. Einwohnerinnen und Einwohner sowie zahlreiche Gäste aus nah und fern können die Rems nun intensiver erleben – vor allem auch deshalb, weil der Fluss an diesem Abschnitt kaum einsehbar war.

Ob beim Spaziergang, beim Joggen oder auf der Radtour, die Menschen haben die Möglichkeit, sich am Wasser zu erholen und dabei die Natur zu genießen. Winterbach und das gesamte Remstal werden langfristig davon profitieren.“

 
 
Platzhalter 1
Platzhalter 2
Platzhalter Alt Text
Platzhalter Alt Text
 
 

Vorbild Kläranlage Karlsruhe: Bessere Wasserqualität durch neue Filtrationsanlage

Wenn wir die Phosphorbelastungen im Gewässer reduzieren, verbessern wir die Lebensbedingungen für eine Vielzahl der dort lebenden Tiere und Pflanzen und bewirken eine größere Artenvielfalt. Am Beispiel der Kläranlage Karlsruhe zeigen wir, wie eine gute Phosphorelimination mit einer Flockungsfiltration umgesetzt wurde.

Zukunftsfähige Kläranlage für Karlsruhe

Die Flockungsfiltration ist ein chemisch/mechanisches Verfahren, um gezielt möglichst viel Phosphor und weitere Feststoffe aus dem Wasser zu entfernen. Durch die geregelte Zugabe von Eisensalzen werden im Abwasser Flocken gebildet (sogenannte Metall-Hydroxid-Flocken). Kommen diese Flocken mit dem Phosphor im Abwasser in Kontakt, verbinden sie sich zu Metall-Phosphorverbindungen, die dann zum Beispiel in einem Sandfilter entfernt werden können.

Dr. Frank Mentrup, Oberbürgermeister von Karlsruhe, meint: „Gerade mit diesem Baustein wird ein zukunftsgerichteter fortschrittlicher Weg mit Vorbildfunktion für den Gewässerschutz eingeschlagen. Mit diesem Verfahren gelingt es, Stoffe zu entfernen, die die Ökosysteme in den Gewässern beeinflussen und verändern. Die Entnahme von Spurenstoffen im Prozess der Abwasserreinigung ist ein erklärtes umweltpolitisches Ziel der Landesregierung. Die Ausbaumaßnahmen in der Karlsruher Kläranlage entsprechen diesen Zielvorgaben.“

 
 
Illustration: Ein Mann überlegt. Neben ihm ist Wasser zu sehen.

Maßnahmen effizient umsetzen

Sie sind Entscheidungsträgerin oder Entscheidungsträger und wollen in Ihrem Tätigkeitsbereich eine WRRL-Maßnahme effizient umsetzen? Wir begleiten Sie gerne dabei und zeigen, wie Sie die Umsetzung am besten angehen – in nur sechs Schritten.

 
 
Illustration: Zielicon auf Gewässer

Einfach selbst vor Ort anschauen: Hier geht’s zu den einzelnen Maßnahmen

Wollen sie sich selbst vor Ort am Beispiel von ein paar bereits umgesetzten Maßnahmen anschauen, wie revitalisierte Gewässer aussehen? Oder interessiert Sie einfach, was in Ihrer Nähe bereits alles im Rahmen von Blaues Gut passiert ist? Dann klicken Sie sich hier direkt zur Maßnahmenkarte durch und begeben Sie sich auf Entdeckungsreise.